Der Traum wurde wahr für die BTC Claws Cheerleader!

 Was anfänglich noch wie ein unerreichbares Ziel erschien – eine eigene Airtrack-Turnbahn für die Cheerleading Abteilung des BTC Herne – konnte nun im Rahmen der Aktion „Vereinsträume“ der Firma Reifen Stiebling realisiert werden. Nachdem sich die Claws Cheerleader bei einer Onlineabstimmung zwischen weit über 100 Vereinen unter die ersten 20 Plätze kämpfte, konnte das Konzept des sicheren Trainings die Jury, bestehend aus Bridgestone, Reifen Stiebling und Ex-Fifa Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer, final überzeugen. Olympiasiegerin Kira Walkenhorst überreichte neben einem signierten Beachvolleyball die ersehnte finanzielle Förderung.

Die überglücklichen Cheerleaderinnen, die während der Saison unter anderem die Basketballerinnen des HTC in der 1.Bundesliga unterstützen, trainieren immer sonntags und würden gerne noch die ein oder andere Position in ihrem Juniorteam (ab 12 Jahren) und Seniorteam (ab 15 Jahren) besetzen. Informationen finden Interessierte unter www.btc-herne.de oder auf Facebook unter BTC Claws Cheerleader Herne.

(BTC-Pressemeldung vom 18.11.2017)

Am Dienstag, den 28.03.2017 fand der Aktivtag "Sport der Älteren" der 29. Herner Gesundheitswoche  im Kulturzentrum statt.

Mit viel Spaß und Sport wurden die Zuschauer*innen durch den Nachmittag geführt. Ein Programmpunkt unter vielen waren die Jungen und Mädchen der Tanz- und Turngruppen des Baukauer Turnclubs.

Mit ihrem Elefantentanz sorgten die Kleinen der Allgemein-Turngruppe für viel Stimmung. Beide Gruppen schlossen mit einem Turntiger-Mitmach-Tanz daran an. Den Abschluss machten dann, nach einer kleinen Panne mit der Musik, die Tanzprinzessinnen mit einer Choreografie zu "Beautiful Life". Das Publikum klatschte begeistert Beifall. Zu einem späteren Zeitpunkt trat auch noch die Kleinen der Cheerleadinggruppe des Vereins an.

(BTC-Pressemeldung vom 29.03.2017)

Am Dienstag (14.03.) traf sich der neue BTC Vorstand zu seiner konstituierenden Sitzung in der Zille. Bei den Vorstandswahlen im Januar gab es einen Wechsel im geschäftsführenden Vorstand des Vereines. Mechthild Ortmann wurde einstimmig zur Leiterin Steuerung und Koordination gewählt und löste damit Dirk Zoltberger ab, der sich aus beruflichen und sportlichen Gründen auf seine Abteilungsleiter- und Trainertätigkeit in der Einradhockeyabteilung konzentrieren wird.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: Vorsitzende Petra Herrmann-Kopp, Geschäftsführerin Michaela Feldenz, Leiterin Finanzen Anke Lendzian, Leiterin sportlicher Betrieb Monika Breuer, Leiterin Steuerung und Koordination Mechthild Ortmann.

Alle anderen zur Wahl stehenden Vorstandsämter wurden einstimmig wieder gewählt. Helge Randzio ergänzt neu den Beirat als Beauftragter für Instandhaltung und Reparatur von Vereinseigentum. Insgesamt umfasst der BTC Vorstand 36 Personen, dazu kommen die Kassenprüfer Martin Behm und, neu gewählt, Monika Frackmann.

Neben den div. Berichten wurde der BTC-Jugendausschuss und eine neue Finanzordnung von der Versammlung bestätigt. Die Entlastung des alten Vorstandes übernahm in gewohnter Tradition der Ehrenvorsitzende Werner Vaegs, der es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, kurz humorvoll und lobend auf die Vereinssituation einzugehen.

Foto Geschäftsführender Vorstand (von rechts): Vorsitzende Petra Herrmann-Kopp, Leiterin sportlicher Betrieb Monika Breuer, Geschäftsführerin Michaela Feldenz, Leiterin Finanzen Anke Lendzian, Leiterin Steuerung und Koordination Mechthild Ortmann. 

(BTC-Pressemeldung vom 21.03.2017)

Bei der Herner Sportgala am Freitag den 17. März wurden auch BTC Mitglieder geehrt.
Dieter Rentemeister und Ute Dausel erhielten für ihre 17jährige Tätigkeit im BTC Vorstand die Ehrenplakette und eine Ehren-Urkunde der Stadt Herne.

Die Baukau Boogaloos wurden mit der Sportehrenplakette in Gold für ihren Vize-Weltmeisterschaftstitel im Einradhockey belohnt.

Begleitet wurden die BTC´ler von Trainern und einer kleinen Fan-Gruppe, die gemeinsam einen schöner, sportlicher Abend erleben durften.

(BTC-Pressemeldung vom 18.03.2017)